Schulen im Lernfilm-Fieber

Lernfilme passen in den Unterricht – nicht nur zum Anschauen, sondern auch zum Selbermachen. Davon ist das Team hinter dem jährlich stattfindenden LernFilm Festival überzeugt. Bald prämiert es wieder die kreativsten und lehrreichsten Lernfilme und versetzt damit Schulen landauf und landab ins Lernfilm-Fieber.

LernFilme produzieren ist nicht nur eine schöne Möglichkeit, einen Sachverhalt auf anschauliche Weise zu erklären. Schülerinnen und Schüler üben dabei auch vielfältige Kompetenzen: den Umgang mit Medien, das Arbeiten in der Gruppe oder das Verstehen und Erklären eines bestimmten Themas. Das Wichtigste aber ist: Es macht grossen Spass!

Blick über die Schulter: So sieht es aus, wenn die zwei Schülerinnen an ihrem LernFilm arbeiten.

Rekord-Teilnahme im 2022

Dafür spricht auch der Erfolg des jährlich stattfindenden LernFilm Festivals. Es prämiert jeweils im Juni die kreativsten und lehrreichsten Lernfilme auf allen Schulstufen. Seit Lancierung des Festivals 2012 nehmen die Teilnahmen stetig zu und haben im Jahr 2022 einen neuen Rekord erreicht: Rund 800 Lernfilme sind im vergangenen Jahr eingereicht worden! Wie eine Gewinnerklasse die Preisverleihung 2022 erlebt hat und welche Chancen die Lehrperson in der Methode Lernfilm sieht, zeigt der nachfolgende Kurzfilm:

Auf Besuch bei den Gewinnerinnen des Sonderpreises 2022

Noch drei Monate bis zur Frist

Bald geht das LernFilm Festival in eine nächste Runde. Bis am 27. März 2023 können Schülerinnen und Schüler aller Schulstufen Lernfilme zu einem frei gewählten Thema oder zum Motto des diesjährigen Sonderpreises einreichen. Letzteres heisst: «Good News – kleine und grosse Ideen für eine bessere Welt». Vera Krummenacher vom Festival-Team sagt dazu: «Wir erhoffen uns Lernfilme, die inspirieren, Hoffnung geben und aufzeigen, wie wir unsere Welt ein kleines Stückchen besser machen. Jede Idee, die unsere Welt schöner, friedlicher und lebenswerter macht, ist willkommen. Ich persönlich freue mich auf viele inspirierende, überraschende, lustige – ja gar verrückte Lernfilme!»

Tipps und Tricks von Expert*innen

Für Lehrpersonen, die mit ihren Klassen Lernfilme produzieren wollen, stehen auf der Website des Festivals umfangreiche Hilfen und Tools zur Verfügung. Zum Beispiel eine Schritt-für-Schritt-Anleitung von der Idee bis zur Aufnahme, Hinweise zu Tools zur Bearbeitung von Videos oder auch Links zu Anbietern von lizenzfreier Musik und Geräusche. In kostenlosen Online-Workshops erfahren Lehrpersonen zudem aus erster Hand, wie man mit der Klasse Lernfilme erstellen kann.


Über das Festival

LerNetz führt das LernFilm Festival als Non-Profit-Projekt seit 2012 mit Unterstützung diverser Partner:innen durch. Alle Informationen zum Wettbewerb und Unterrichtshilfen finden sich auf lernfilm-festival.ch. Wer sofort ins Thema eintauchen will, meldet sich zu einen kostenlosen Online-Workshop «Lernfilme erstellen» an.